Heizsystem Fußbodenheizung

Fußbodenheizung für WärmepumpenAuch hier ist es das Wichtigste eine möglichst geringe Differenz zwischen Heizungsvorlauf, Fußbodentemperatur und Raumtemperatur zu erreichen. Durch eine etwas aufwändigere Bauart wird die Vorlauftemperatur so niedrig wie möglich gehalten.

Zum Ersten sollten die Schläuche der Fußbodenheizung möglichst dicht verlegt werden, wir empfehlen alle 9cm und im Fensterbereich alle 5cm. Um einen unnötigen Druckverlust im Rohrsystem zu vermeiden, werden dickere Schläuche mit glatter Oberfläche verlegt. (18 mm)

Bei dieser Verlegart können auch geringe Temperaturschwankungen vermieden werden. Oft werden diese hervorgerufen durch die Sonnenstrahlung bei großen Fensterflächen, durch die gelegentliche Erwärmung von einem Kachelofen mit wasserunterstützten Heizregister oder durch die Unterstützung einer Solaranlage im Heizungsbereich. Die gleichmäßige und schnelle Verteilung im Haus verhindert auch eine zu warme und lästige Bodentemperatur!


Fußbodenheizung für Wärmepumpen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.
Ich stimme zu. Ablehnen