Sprache/Language:

Die wichtigsten Vorteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung finden wir in der Energieeinsparung und in der besseren Luftqualität. Gerade bei zeitgemäßen Gebäuden mit niedrigen Energieverbrauch ist die Luftqualität oft sehr mangelhaft. Sicherlich ist diese Erscheinung auch für die meisten Menschen leicht nachvollziehbar, die teure Wärme wird einfach im warmen Wohnraum eingesperrt und die Kälte bleibt draußen, doch damit auch die für uns Menschen wertvolle Frischluft. In den vielen Gesprächen, die wir in den letzten Jahren über Erdwärme geführt haben, wurde uns immer wieder von der angenehmen Wärme eines Kachel- oder Schwedenofens vorgeschwärmt.
“Es ist eine ganz andere, eine viel angenehmere und behaglichere Wärme!”

Da ist etwas Wahres dran, aber genau diese Wahrheit hat einen ganz leicht messbaren und auch nachvollziehbaren Hintergrund. Zum Ersten gibt ein Kachelofen einen Großteil seiner Energie als Strahlungswärme ab, dabei wird die Wärme erst richtig empfunden, wenn sie auf einen Körper auftrifft. Jeder weiß, wie angenehm die warmen Sonnenstrahlen im Frühjahr sind, obwohl es eigentlich kalt ist. Eine derartige Strahlungswärme kann man auch über eine Wandheizung erreichen! Der entscheidende Unterschied liegt aber in der Luftqualität. Um einen Kachelofen zu betreiben, wird kontinuierlich die Raumluft erneuert, ständig wird frische Außenluft angesaugt und ein Großteil der verbrauchten Luft wird über den Kamin nach außen transportiert. So gelangte in den letzten Jahrhunderten durch diese Feuerungsstätte immer frische Luft in die Wohnräume.

Beim heutigen Stand der Technik sind Fenster und Türen weitgehend dicht und zeitgemäße Zusatzöfen bekommen über Kanäle eine separate und kalte Außenluft. Die kontrollierte Wohnraumlüftung, welche wir anbieten, macht nichts anderes als die alten Kachelöfen! Sie transportiert ständig sauerstoffreiche und gefilterte Frischluft ins Gebäude, gibt dem Raum, was Mensch oder Tier brauchen, verhindert unangenehme Gerüche und beseitigt Schadstoffe, feuchte Stellen und somit auch Schimmelpilze im Raum. Durch eine durchdachte Luftführung steigt nicht nur der Sauerstoffanteil, sondern die gesamte Lebensqualität der Bewohner. Die wertvolle Wärme der verbrauchten Luft kann fast kostenlos zurückgewonnen werden. Eine gute Wohnraumlüftung lässt sich selbstverständlich an Erdwärme oder jede andere Art von Wärmepumpe anschließen. Sie sollte über einen Erdkollektor für eine sinnvolle Vorwärmung im Winter und eine angenehme Luftabkühlung im Sommer verfügen. Der Erdkollektor für Frischluft sollte einmal im Jahr gespült werden und ist leicht zu reinigen. Heute gibt es speziell für diesen Anwendungsbereich extra hergestellte Rohrsysteme, die ein Keimwachstum auf der Innenseite durch eine spezielle Beschichtungen nahezu ausschließen. So verbinden sich beim richtigen und gesunden Bauen niedrige Energiekosten, wenig Schall durch geöffnete Fenster und eine gute und sauerstoffreiche Luft miteinander und sorgen so für eine wertvolle Wohlfühlqualität!